1. Löschen Benutzer leider nicht wirksam bei Wiedervorlagen, 2. Fehler Mahnungen

Von Otmar Ripp vor etwa 1 Jahr hinzugefügt

hallo,

hab 2 problemchen wie folgt:

1. Ich hatte einen Vertriebsmitarbeiter angelegt und mich beim passwort vertippt, - er wollte ein bestimmtes.
Dann hab ich denselben gelöscht und nochmal richtig angelegt.
Wenn ich als admin die benutzerliste aufmache gibt es den benutzer nur 1 fach.
Wenn ich aber im Kundenreiter "Bemerkungen eine wiedervorlage anlegen will hab ich den Benutzer 2 mal in der Selektliste.
Offensichtlich ist hier der gelöschte noch da. Nun wei0 ich nicht wer noch existiert als Login Account. Und der nicht einloggbaren Leiche Wiedervorlagen zuzuweisen ist irgendwie blöd.

Mir schwant , löschen ist nicht löschen sondern nur als gelöscht kennzeichnen und es wird nicht die gleiche Listenaufbaufbaufunktion() verwendet als wie im Adminmenue.
Oder es gibt mehrere Benutzertabellen was ich noch schlimmer fände.

Kann ich das Problem irgendwie beheben , sonst ist das ein echter show stopper.

Ansonsten ist die Wiedervorlage unter Bemerkungen eine Klasse Funktion, die meine CRM Ansprüche vollkommen befriedigt.
Naja es wäre vielleicht noch schön die Tickets würden in einem fortlaufenden Historie Log plain Text archiviert wo man auch reinschrieben kann so dass sich ein Gesamtbild für den Kunden erschließt. In dem Anderen Bemerkungsfeld unter Hauptreiter Liefer oder Rechnungsanschrift vielleicht ?

2. Menue Mahnung bringt bei mir folgendes .... selektiere ich beim Mahnlevel irgendwas kommen noch viel gößere Fehlertexte, die auf Drucken hindeuten irgendwas mit Latex.
Vielleicht mal der Reuihe nach: Ist das bekannt, krieg ich das in den Griff oder besser zu libre office greifen für die Mahnungen ? Ist ja selten.
Fehler! Can't use an undefined value as an ARRAY reference at /var/www/html/kivitendo-erp-release-3.3.0/bin/mozilla/dn.pl line 254.

3. Achja bei der Gelegenheit:
Hatte den changelog durchgesehen der aktuellen Version und mich dann nicht zu einem upgrade entschlossen weil ich ehrlich gesagt auf die Berichtsfunktionen der FIBU ( BWA/BILANZ/GuV) scharf bin und da war nix dabei. Die sind ja bekanntlich nicht der Weisheit letzter Schluss für Bilanzierer.
Steht das noch auf dem Plan ? Gibts ggf ne Prognose?

Gruesse Otmar


Antworten (5)

RE: 1. Löschen Benutzer leider nicht wirksam bei Wiedervorlagen, 2. Fehler Mahnungen - Von Jan Büren vor etwa 1 Jahr hinzugefügt

Hallo Otmar,
zu 1:
employee wird in der Tat nur auf ungültig gesetzt. Du kannst dies relativ simpel korrigieren:

 % select id from employee where login ='vertriebsmitarbeiter_login';
 % select count (*) from oe where employee_id = id_1;
 % select count (*) from oe where employee_id = id_2;

Wobei id_1 und und id_2 entsprechend variabel sind.
Danach kannst Du dann qualifiziert entschieden welche Mitarbeiter aus employee raus kann.
Falsch machen kannst Du da wenig, alle Fremdschlüssel greifen, bevor du ein delete erfolgreich durchführst und
damit kannst Du das auch korrigieren

zu 2:
Die Meldung sieht so aus, als ob Mahnungen überhaupt noch nicht konfiguriert sind. Bitte einmal ein paar sinnvolle Werte unter System -> Mahnungen konfigurieren eintragen. Als nächstes kommt dann die Druckvorlage, bei RB heißt die zahlungserrinerung.tex - Eine weitere Mahnstufen hatten wir nicht als Vorlage konfiguriert.

zu 3:
Die Berichte find ich auch häßlich, da kann ich aber nichts prognostizieren.
Von unserer Seite wird am neuen Auftrags-Code weitergearbeitet und diverse sinnvolle Ergänzungen aus den laufenden Kundenprojketen kommen.

RE: 1. Löschen Benutzer leider nicht wirksam bei Wiedervorlagen, 2. Fehler Mahnungen - Von Jan Büren vor etwa 1 Jahr hinzugefügt

zu 1: Bemerkungen als Reiter beim Kunden - Solange man diese nicht löchst, ergibt sich doch dort eine Liste von bspw. fortlaufenden Telefonnotizen u.a.

RE: 1. Löschen Benutzer leider nicht wirksam bei Wiedervorlagen, 2. Fehler Mahnungen - Von Otmar Ripp vor etwa 1 Jahr hinzugefügt

zu 1: hab mir erlaubt mit pgadmin die Tabellen zu untersuchen, da gibts in der Tabelle employee eine Spalte deleted boolean,
die war bei meinem beiden Benutzern aber auf FALSE obwohl der eine Benutzer im AdminAccount "Benutzer" gelöscht worden war :-( und im Admin Account auch nicht mehr sichtbar war.
Ein ganz Anderer den ich mal gelöscht hatte war auch noch da, aber mit Spalte "deleted boolean" = TRUE.
Ich hab den ungewollten mit PGAdmin bei deleted auf True gesetzt dann war er im Kivitendo Wiedervorlagen Select Code auch weg.
Also da ist das Fehlerchen wohl im AdminDeleteCode zu suchen der kontextabhängig ein Eigenleben führt. Mir reicht das so erstmal.

zu 2: ja, das werd ich dann mal machen müssen, - nie gebraucht vorher

zu 3: Die Ästethik der Berichte ist nicht so sehr das Problem, aber Form Richtigkeit und Verläßlichkeit in der Bedienung. Mir fallen auf Anhieb ein:
3.1 GuV sieht auch bei doppelter Buchf. nach Einahme Überschuss aus, für Bilanzierer nicht brauchbar, falsch sogar
3.2 Soll / Ist kann man 5 fach einstellen, in Mandant wie in allen Abfragen, das macht gar keinen Sinn, statisch nur in Mandant wäre ausreichend, unnöt. Bedienfehlerquellen
3.3 So liefert die GuV abh von 3.2 auch untersch Ergebnisse, - auch bei Bilanzierern- und das ist falsch: Forderung liefert Gewinn, ob Geldeingang oder nicht
3.4. Wenn man die Radio Buttons nicht gewissenhaft setzt kommen "leere " Abfragen. Üblicherweise kann man Radio Buttons nicht NICHTSETZEN, bestenfalls falsch.
3.5. Editiert man Datumsfelder in den Abfragen sprechen die zugeh. Radio Buttons deshalb nicht an.
Also äußerst viel Raum für Verbesserungen :-) Für einen Jahresabschluss ohne Berater taugt Kivi nicht.

RE: 1. Löschen Benutzer leider nicht wirksam bei Wiedervorlagen, 2. Fehler Mahnungen - Von Otmar Ripp vor etwa 1 Jahr hinzugefügt

Vermutlich ja, aber PG_ADMIN hat mich ja gerettet.
Sowas braucht man ja kaum, ich lass es mal so :-)

(1-5/5)